0:14-Niederlage gegen Basel

Zürich Renegades verlieren ersten Duell mit NLA-Team nach über drei Jahren

0:14-Niederlage gegen Basel

Das haben sie sich anders vorgestellt: Die Zürich Renegades verlieren ihr erstes Duell gegen ein NLA-Team seit drei Jahren mit 0:14 gegen die Basel Galdiators. Nachdem die erste Partie zwischen den beiden Teams verschoben werden musste, kam es am letzten Sonntag zum lang erwarteten Spiel zwischen den Rivalen.

Wiederum war die Defense der Zürcher auf der Höhe, bereiteten die Baslern grosse Mühe. Vor allem gegen den Run liess sie sehr wenig zu: Gerade mal elf Yards konnte die Gladiators auf dem Boden erspielen. Durch die Luft hatten sie mehr Erfolg. Die wegen Abwesenheiten geschwächte und improvisierte Secondary hatte gegen den langen Pass ihre Schwierigkeiten, konnte aber mit einem forced fumble nach einem solchen Schlimmeres verhindern und der Offense den Ball zurückgeben. Doch die Offense konnte den Ball selbst aus guter Position nicht in die Endzone tragen. Nach einem geblockten Punt startete sie innerhalb der Red Zone, nach vier Spielzügen ohne nennenswerten Raumgewinn war der Ball wieder in den Händen der Basler.

Am nächsten Wochenende müssen die Renegades gegen die Thun Tigers gewinnen, wollen die ihre Chancen auf eine Playoff-Teilnahme wahren. Dann wird vor allem die Offense gefordert sein: Im ersten Aufeinandertreffen erzielten sie keine Punkte, während die Defense nur sechs Punkte zuliess.

Bericht von Etienne Stricher

Promo Video by Harris Dinger – https://harris-dinger.ch/