Allround Athleten – Bob Team Zweifel

Bestimmt habt ihr euch auch schon gefragt, was die Renegades sonst so treiben, wenn sie nicht gerade auf dem Feld sind und Bälle fangen, Gegner aus dem Weg blocken oder Touchdowns erzielen!

Nun, viele Renegades gehen ihrem Beruf nach und verbringen etliche Stunden im Fitness um für die körperlich fordernde Saison in Form zu sein. Einige üben aber neben dem Football auch noch eine zweite Sportart aus, sei dies Volleyball, Fussball, Paintball oder eben Bobfahren!

Bobfahren, ja genau! Dieser Sport, in dem man zu zweit oder zu viert versucht, eine Riesen-Glasfaser-Zigarre mit 4 Kufen möglichst schnell anzuschieben, bevor man sich dann in diese hineinquetscht. Anschliessend versucht der Pilot dieses Gefährt in einem über 1.5 Kilometer langen Eiskanal mit bis zu 150km/h möglichst schnell und sicher ins Ziel zu bringen. Nicht zu vergessen dabei, der hautenge Anzug, den man dabei trägt, für möglichst gute Aerodynamik und Stil natürlich.

Nun, auch wenn dies nicht für jeden gleich verlockend tönt, für 2 unserer Renegades Famillie ist dieser Sport eine grosse Leidenschaft nebst dem Football. Tight End Finn Matiaska und Receiver Pascal Zweifel wagen sich jeweils 40 mal pro Winter in den Eiskanal. «Bobfahren ist eine hervorragende Vorbereitung fürs Football Feld, man muss schnell und explosiv sein um den Bob auf Tempo zu bringen», meint der Pilot Pascal Zweifel, welcher das Bobteam Zweifel vor 7 Jahren gründete und sich dieses Jahr auch als Football Spieler beweisen möchte.

Vor 2 Wochen stand das Saison-Highlight an für unsere beiden Bobfahrer, die Schweizer Meisterschaft. Die beiden konnten diese auf dem soliden 9. Rang beenden und haben somit ihr Ziel erreicht, in die Top 10 der Schweiz zu fahren.

Die Renegades möchten Finn und Pascal herzlich gratulieren und freuen sich darauf die beiden beim ersten Heimspiel am Sonntag dem 24.3 auf dem Football-Feld zu sehen und nicht mehr im Eiskanal.

QMT